Apfeltraumkuchen

Oktober2014 127

Äpfel gibt es momentan zur Genüge. Ich habe auch genügend bewährte Rezepte in der Hinterhand, nichtsdestotrotz habe ich natürlich immer Lust etwas neues auszuprobieren. In dem Fall hat es sich auf alle Fälle gelohnt: Ein Traum!

Für den Boden: 170 g Mehl, 70 g gemahlene Mandeln, 1 TL Backpulver, 70 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 120 g Butter und 1 Ei zu einem Mürbeteig verarbeiten und in den Boden einer Springform geben und am Rand etwas hochziehen.

Für den Belag: 650 g Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Äpfel in 200 ml Wasser kurz aufkochen lassen bis zum gewünschten Weichegrad. Dann die Flüssigkeit abseihen. Die Äpfel zur Seite stellen. Die Kochflüssigkeit zusammen mit 500 ml Saft (ich habe Fruchtnektar mit Himbeere verwendet) zurück in den Topf geben. 2 Pä Vanillepuddingpulver mit 130 g Zucker, 1 TL Zimt und etwas von der Saftmischung anrühren. Anschließend gemeinsam mit der Flüssigkeit im Topf aufkochen und eindicken lassen.

Die Apfelspalten unter den Pudding geben, in die Backform füllen. Mit ein bis 2 geschälten und in Spalten geschnittenen Äpfeln belegen und 1 Handvoll Mandelblättchen darüberstreuen.

Anschließend 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen. Dann den Ofen auf 180 Grad zurückdrehen und weitere 40 Minuten backen. Am besten nicht auf der untersten Schiene, da er sonst unten ein wenig zu dunkel werden könnte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s