Starbucks inspirierte Schokotorte

Starbucks inspirierte Schokotorte

Diese Schokobombe gab es in der Vorweihnachtszeit. Schokokuchen finde ich toll! Viele kennen ja die Variante bei Starbucks – und genau so schmeckt dieses Exemplar. Das war eigentlich nicht geplant, was mich natürlich nicht davon abhält, vom Ergebnis umso begeisterter zu sein.

Zu Starbucks gehe ich wegen der ungemütlichen Atmosphäre nämlich eher ungern.

Die Rezeptmenge ist für eine 24er Springform berechnet, ich habe mich in der Vorweihnachtszeit für eine Sternform in ungefähr der gleichen Größe entschieden.

Hier nun das Rezept für alle, die auch in den Genuss dieser Tortenköstlichkeit kommen wollen, viel Freude damit!

Für den Teig:

Kakao kochen aus 1/8l Wasser und 2 EL Kakaopulver.

100 g Zartbitterkuvertüre schmelzen.

250 g Butter, 200 g braunen Zucker schaumig rühren. 3 Eier unterrühren. Die geschmolzene Kuvertüre untermischen.

Dann 275 g Mehl und 1 Pä Backpulver im Wechsel mit 1/4 l Buttermilch dazugeben. Am Schluss den angerührten Kakao dazu rühren.

Bei 150 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen.

Den abgekühlten Kuchen habe ich in der Mitte durchbeschnitten und auf den unteren Teil ein paar EL Johannisbeergelee gegeben.

Auf das Johannisbeergelee und auf den Kuchen außen kam zum Schluss noch folgende Ganache:

200 ml Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und dann 200 g Zartbitterkuvertüre in Stücken dazugeben und so lange rühren, bis alles homogen ist.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Starbucks inspirierte Schokotorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s