Eiweißkuchen

Eiweißkuchen

So, ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht? Ich wünsche euch ein tolles Jahr 2016, in dem sich all eure Wünsche erfüllen!

Nachdem ich hier Eierlikör selbst gemacht habe, stellt sich ja dann die Frage, was man mit dem übrig gebliebenen Eiweiß anstellt. Während der Plätzchensaison bieten sich Makronen an. Aber die kommen hier nicht soo gut an. Deswegen musste eine Alternative her. Und dieser schokoladige Kuchen ist wirklich wundervoll und auch schnell gemacht:

Für eine Kastenform:

5 Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen.

100 g Kuvertüre schmelzen, mit 150 g Butter und 50 g Zucker schaumig schlagen und einen Schuss Rum zugeben.

Steif geschlagene Zucker-Eiweißmischung unterheben.

140 g Mehl, 30 g  gemahlene Mandeln und 1 Messerspitze Zimt und 1 Messerspitze Backpulver mischen und ebenfalls unterheben.

Bei 170 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Werbeanzeigen