Himbeer-Butterkuchen

Himbeer-Butterkuchen

Wer mir auf Instagram folgt, hat es schon mitbekommen: Ein Bänderriss hat mich vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Größere Back- und Kochaktionen entfallen dadurch, Stehen bereitet einfach zu viel Schmerzen. Das Positive daran ist: Ich werde bekocht. 🙂

Deswegen gibt es hier auch ehrlicherweise kein aktuelles Rezept, sondern einen Kuchen den ich bereits vor einiger Zeit gebacken habe und den ich euch trotzdem uneingeschränkt empfehlen kann. Oft hält man die besten Sachen einfach für den besonderen Anlaß zurück.

Der Kuchen ist fix zusammengerührt und bekommt durch die Himbeeren im Teig eine fruchtige Note. Der Belag verleiht Knusprigkeit und der Teig ist weich und flaumig. Also mit fruchtig, knusprig und flaumig erfüllt dieses Gebäck auf alle Fälle schon mal 3 Wünsche auf einmal. Tja, das können nicht viele Kuchen von sich behaupten!

Also los geht’s.

Für ein Blech:

300 g Sahne mit 6 Eiern und 300 g Zucker kurz verrühren. 400 g Mehl und 1 Pä Backpulver unterrühren.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben (Wenn man auf das Blech ein paar Tropfen Wasser gibt, bleibt das Papier übrigens besser haften!). 300 g Tiefkühl-Himbeeren auf den Teig geben.

Bei 175 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.

Für den Guss:

200 g Zucker, 125 g Butter und 100 g Sahne in einem Topf köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann 200 g Mandelblättchen unterrühren.

Auf den Kuchen nach den 15 Minuten Backzeit die Mandelmasse geben und weitere 15 Minuten backen.

Advertisements

3 Kommentare zu „Himbeer-Butterkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s