Zitronenrührkuchen

Zitronenrührkuchen

Momentan bin ich voll auf dem Zitronentrip. Schon bei meinem letzten Beitrag ging es um die Frucht, die bei purem Genuss so lustige Gesichtsausdrücke zaubern kann. Und es hat so gut gepasst und geschmeckt, dass ich schon wieder Lust auf diese leichte Zitronensäure hatte. Heute gibt es einen ganz feinen Rührkuchen, der wieder einmal sehr schnell gemacht ist, aber trotzdem ganz besonders schmeckt. Und man braucht keine exotischen Zutaten, lauter Sachen die man eh schon im Haus hat, wie praktisch. Zusammengerührt ist das ganze dann innerhalb von fünf Minuten. Das Spülen geht auch schnell, weil alles in nur einer Schüssel zusammengerührt wird. Ihr seht, mir fallen viele Argumente ein, warum ihr schnell in die Küche zum Nachbacken müsst. Als auf, ich bin gespannt, wie es euch schmeckt!

Für eine kleine Kastenform (bei einer herkömmlichen Form, die Zutaten einfach verdoppeln)

2 Eier mit 75 ml Öl und 150 g Zucker kurz schaumig schlagen. 150 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver unterrühren. Zum Schluss 75 ml Sprudelwasser und den Saft einer Zitrone dazugeben und ebenfalls unterrühren.

Das Ganze in eine ausgefettete Form geben.

Bei 160 Grad Heißluft ca. 40 Minuten backen (in einer herkömmlichen Kastenform verlängert sich die Backzeit auf ca. 55 Minuten)

Advertisements

2 Kommentare zu „Zitronenrührkuchen

  1. Lecker!!! Ich liebe Zitronenkuchen! Ich habe mal kleine Zitronenküchlein gemacht!
    Wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen würde ich mich riesig freuen! 🙂
    Liebe Grüße Carla! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s