The Drunken Dragon Bar

drunken-dragon-bar

Achtung! Jetzt kommt eine Lobhudelei!

Ich bin schon durchaus mit hohen Erwartungen zum Opening des Schwesterlokals vom The Hutong Club gegangen, war ich doch beim dortigen Besuch sehr angetan. Und wirklich, das Essen im The Drunken Dragon Bar ist auch sooo gut. Das schlimmste ist, ich kann keinen Favoriten nennen, es schmeckt einfach alles. Ich hatte Tunfischtartar,  Oktopussalat, Hähnchensalat mit Erdnusssauce und Dumplings, in die ich mich legen könnte, wenn man mich denn lassen würde. Die Speisen sind übrigens als kleine Gerichte oder zum Teilen angelegt um so in die Lage zu kommen, mehrere Gerichte probieren zu können. Auch die Drinks sind es wert, sich einmal durch die Karte quer durch zu trinken. Die Drunken Dragon Bar ist die Alternative zum Schwabinger Hutong Club im Glockenbachviertel. Mir wurde auch schon verraten, dass man die im Lokal verwendeten Gewürzmischungen in nicht allzu ferner Zukunft auch käuflich erwerben kann, darauf bin ich schon gespannt!

Und ein weiteres Highlight war das Gespräch mit der Mitgesellschafterin Valentina Schunk. Ich könnte ja ewig den Geschichten lauschen, die sie auf Lager hat und sie mit Gastro-Fragen nerven. Dabei wird auch klar, warum sie so erfolgreich ist, man hört bei jedem Satz die Leidenschaft für den Job.

Nur eine Frage wurde heute nicht geklärt: Woher stammt eigentlich das tolle Geschirr? Ich muss wohl nochmal hin, um das abzuklären!

Advertisements

4 Kommentare zu „The Drunken Dragon Bar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s