Schneller Schokokuchen

schneller Schokokuchen

Es gibt ja Leute, die mit Schokokuchen nichts anfangen können – sehr rätselhaft…

Es gibt doch wenig, dass den Nachmittagskaffee mehr versüßen kann, als ein Stück vom schokoladig-saftigen Kuchenglück. Mein Kuchen ist keiner von der luftigen Sorte, aber auch nicht so chewy, wie Brownies oftmals sind. Das ideale Zwischending. Ein universeller Glücklichmacher. Gemacht ist er sehr schnell und einfach. Am einfachsten, wenn man eine Küchenmaschine hat. Aber ich finde ja, dass das Rühren mit dem Handrührgerät etwas meditativ Beruhigendes hat. Aber diese Empfindung teilen wiederum wahrscheinlich nur Wenige mit mir….

Für eine 26er Springform:

250 g weiche Butter mit 250 g Zucker möglichst lange schaumig schlagen (10 Minuten wären ideal), dann 3 Eier unterrühren

150 g geriebene Mandeln mit 50 g Mehl, 80 g Kakaopulver und 1 Messerspitze Backpulver vermischen und unter die Eier-Butter-Zuckermischung unterheben.

Bei 160 Grad Heißluft ca. 30 Minuten backen.

Schokoladiger Bananen-Nusskuchen

Schokoladiger Bananen-Nusskuchen

Das Problem mit den überreifen Bananen, die verarbeitet werden wollen, kennt glaub ich jeder? Im Sommer ist das einfach zu lösen, da friere ich sie ein und püriere sie dann später mit Joghurt gemeinsam zu Eis.

Im Winter mache ich das anders. Egal, wie die Frage lautet, Kuchen kann doch immer die Lösung sein!

Bei diesem Rezept kommt der Geschmack der Banane nicht ganz so intensiv durch, sondern sie macht den Kuchen einfach nur supersaftig. Einige meiner Testesser haben die Bananen im Teig nämlich im Geschmackstest nicht eindeutig identifizieren können.

Für 1 Kastenform:

140 g sehr weiche Butter mit 250 g Zucker schaumig schlagen. 2 zerdrückte Bananen unterrühren. 6 Eier nacheinander unterschlagen, ebenso 1 EL Rum und 1 Messerspitze Zimt. Zum Schluss 100 g Mehl, 30 g Kakao, 100 g geriebene Haselnüsse und 1 Päckchen Backpulver nur kurz untermengen.

Bei 170 Grad Heißluft ca. 45 Minuten backen.