Kartoffelnudeln mit Gemüse

Hin und wieder muss es einfach schnell gehen und dann nutze ich auch mal Fertigprodukte zum Kochen. Praktisch finde ich Schnupfnudeln, auch Kartoffelnudeln genannt. Die lassen sich immer wieder anders kombinieren, je nachdem worauf ich gerade Lust haben. Hier habe ich einfach Reste verwertet, was eben gerade noch da war, in meinem Fall Brokkoli und Erbsen. Vielleicht lasst ihr euch ja davon inspirieren und bereitet eure ganz eigene Variation zu?

Konkrete Mengen habe ich hier übrigens nicht aufgeführt, ihr könnt das ganz beliebig ganz nach eurem Geschmack abstimmen!

Für 2 – 3 Personen:

Brokkoli gar dünsten in etwas Flüssigkeit und kurz vor Ende der Garzeit Erbsen zugeben.

In der Zwischenzeit die Schupfnudeln in der Pfanne anbraten.

Das Gemüse mit der Flüssigkeit dazu geben, anschließend den Frischkäse einrühren und mit etwas Miso oder Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken.

In nicht einmal 20 Minuten ist alles fertig!

Advertisements

Pasta mit Linsen

Pasta mit Linsen habe ich bis dato noch nie gekocht. Linsen generell hatten hier unerklärlicherweise bisher einen schweren Stand. Was damit zu tun haben kann, dass ich sie erst nach und nach entdecke, denn als Kind bin ich ohne diese Hülsenfrüchte aufgewachsen. Meine Mutter kocht bis heute „linsenfrei“. So probiere ich viele Linsenrezepte erst nach und nach aus. Mir haben sie in Kombi mit den Nudeln richtig gut geschmeckt und ein Vorteil ist, dass rote Linsen auch richtig schnell fertig sind, denn langes Einweichen entfällt.

Für 5 Personen:

1 kleingewürfelte Zwiebel in der Pfanne glasig dünsten. Dann 1 in Scheiben geschnittene Stange Lauch und 250 g gewürfelten Schinken zugeben und mitbraten. 120 g rote Linsen hinzugeben, mit 1/2 l Wasser ablöschen und mit geschlossenem Deckel ca. 5-8 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit 500 g Nudeln gar kochen.

Die Nudeln zur Linsen-Gemüse-Mischung geben und mit Salz, Pfeffer und Miso-Paste abschmecken.