Zitronenmelisse-Pesto

Zitronenmelisse-Pesto

I’m melting away – on this sunny day….

Tja, wer tut das nicht, bei den momentanen Temperaturen. Und die Lust, sich bei dem Wetter an den Herd zu stellen, hält sich naturgegebenermaßen auch in Grenzen. Aber die Lust auf Nudeln ist trotzdem da und im Garten wächst eine Unmenge an Zitronenmelisse, die verarbeitet werden soll. Passt bei dem Wetter ja, schmeckt so schön frisch.

Und hier das ideale Rezept dafür: Zitronenmelisse-Pesto! Kling ungewöhnlich, schmeckt aber wirklich toll, kann ich mir auch an Nudelsalat vorstellen. Und bis die Nudeln gar gekocht sind, ist das Pesto längst fertig!

Eigentlich nimmt man für Pesto Pinienkerne, die hatte ich nicht da und habe sie durch Cashewnüsse ersetzt. Schmeckt auch!

Für 6 Personen:

Von einem großen Bund Zitronenmelisse die Blätter abzupfen. Mit Olivenöl nach Belieben (ca. 100 ml, evtl. später noch etwas dazu geben) und einer kleinen Hand voll Cashewnüssen pürieren. Nach Geschmack salzen. Im Idealfall röstet man die Nüsse vorher ohne Fett an ( ich habe es nicht gemacht).

Wer mag gibt gleich während des Pürierens eine Hand voll Parmesan dazu. Ich habe das nicht getan. Hier hat sich jeder seine Nudeln nach Gusto mit Parmesan bestreut.

Advertisements

2 Kommentare zu „Zitronenmelisse-Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s